“It´s O.K., officer” – Surveillance Camera Players / New York

Camera Players in Nürnberg 2002waren am 23. Mai 2002 auf Einladung des Vereins zur Förderung alternativer Medien in Nürnberg

Seit vielen Jahren arbeitet eine New Yorker Gruppe, die sich selbst Surveillance Camera Players, frei übersetzt “Überwachungskameraspieler” nennen, zu Themen die derzeit auch hierzulande Gegenstand kontroverser Debatten sind. Ihr Arbeitsfeld ist der Einsatz von Videokameras zu Überwachung des öffentlichen Raumes zur Eindämmung von Straftaten und Erhöhung des subjektiven Sicherheitsgefühls der Bürger an vermeintlichen Brennpunkten in innerstädtischen Bereichen.

Berühmtheit erlangten die Mitglieder der SCP durch ihre unkonventionelle Form, auf die hinter der Sicherheitslogik liegenden Gefahren der Kameraüberwachung aufmerksam zu machen. Zum einen durch ihr sonntägliches Angebot in New York sogenannte “Surveillance Camera Walks” durchzuführen, bei denen sie im besten Sinne über Kamerastandorte, die verwendete Technologie und deren Möglichkeiten sowie den damit implizierten Fragen des Datenschutzes aufklären.
Surveillance Camera Players in Nürnberg 2002Zum anderen durch die von ihnen entwickelte Form des “Plakat-Theaters”, bei dem eigens geschrieben Stücke den unsichtbaren Beobachtern auf der anderen Seite der Kamera, den Monitoren, aufgeführt werden. Zuletzt wurde ihr Stück “1984” im Karlsruher Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) als Exponat der Ausstellung “Zur Rhetorik der Überwachung – Von Bentham bis Big Brother” in der Bundesrepublik einem interessierten Publikum gezeigt.
Zahlreiche Artikel in annähernd allen großen Tageszeitungen der USA sowie ganz aktuell TV-Beiträge in den großen Sendeformaten ABC und CBS, sowie hierzulande der Süddeutschen Zeitung, der Jungle World und RTL TV, zeigen, dass es sich bei der Arbeit der SCP um ein Thema handelt, das, nicht nur in den USA, von großem gesamtgesellschaflichem Interesse ist.
Surveillance Camera Players in Nürnberg 2002Erstmals kommen nun drei Mitglieder der SCP New York in die Bundesrepublik auf Tournee. Sie werden an insgesamt zehn Orten vom 19. bis 30. Mai 2002 ihre im Schnittpunkt von Theater, Kunst und Politik liegenden performances aufführen sowie sich und ihre Arbeit in New York vorstellen. Dabei werden sie Informationen zur Situation in New York nach dem 11. September 2001 sowie ihre Einschätzung zur aktuellen Situation der “Kamerüberwachungsdebatten” in den USA geben. Zur Erinnerung: In mehreren Bundesstaaten der USA sind bereits testweise Systeme im Einsatz, die auch nachts mittels “face recognition software” Personen auf die Distanz von einer Meile erkennen können und einen automatischen Abgleich mit Bilddatenbanken durchführen. Der gläserne Mensch ist technisch möglich.

Weitere, ausführliche Informationen finden Sie auf der webpage der SCP unter: www.notbored.org/the-scp.html. Neben einer ausführlichen Medienseite sind dort Informationen zu den europäischen Ablegern der SCP und den Aktivitäten der SCP selbst zu finden

Surveillance Camera Players in Nürnberg 2002Surveillance Camera Players in Nürnberg 2002Surveillance Camera Players in Nürnberg 2002