Frauen bildet Banden

Eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora

Dokumentarfilm, D 2019, Deutsch mit Untertiteln, 77 min
Eine Veranstaltung vom 8. März Bündnis

1.4.19 20:00 Uhr, E-Werk, Fuchsenwiese 1, Erlangen
2.4.19 19:00 Uhr, Casablanca, Brosamerstr. 12, Nürnberg
3.4.19 19.30 Uhr, exklusiv für Frauen*, Desi, Brückenstrasse 23, Nürnberg

Die „Rote Zora“ war in den 70er und 80er Jahren eine militante Frauengruppe in der BRD. Ihre Aktivitäten richteten sich u.a. gegen die alltägliche Gewalt gegen Frauen, gegen Gen- und Reproduktionstechnologie, Bevölkerungspolitik und internationalen Ausbeutungsbedingungen als Ausdruck patriarchaler Herrschaft. Zentral waren die Selbstermächtigung der FrauenLesben und der Bruch mit der zugeschriebenen Friedfertigkeit.

Erzählungen von verschiedenen Zeitzeuginnen, Interviews mit einer Historikerin und ehemaligen Zoras lassen die Geschichte der „Roten Zora“ und der damaligen Frauenbewegung wieder lebendig werden.

Einführung und Filmgespräch mit 2 der Filmemacherinnen von FrauenLesbenFilmCollectif LasOtras zu allen Veranstaltungen!!!
Weitere Infos: www.lasotras.de